Aktuelles

Joseph-Stiftung folgt unternehmenspolitischen Leitlinien beim Umgang mit sozial schwachen Mietern

31.05.2015

Der Stiftungsrat (Aufsichtsrat) der Joseph-Stiftung, dem kirchlichen Wohnungsunternehmen im Erzbistum Bamberg, hat unternehmenspolitische Leitlinien zum Umgang mit finanziell und sozial schwächeren Mietern und Bewerbern beschlossen. Darin ist unter anderem die Rede von Belegungsbindung, von Mietverzichten, von Unterstützung für von Obdachlosigkeit bedrohten Familien, von der Aufnahme von Flüchtlingen, ...

Auf rund 1 Mio. € an möglichen Mietmehreinnahmen im Jahr verzichtet die Joseph-Stiftung dadurch, dass sie in Bamberg, Bayreuth und Erlangen 1.759 öffentlich geförderte Wohnheimplätze betreibt. (Im Bild das Studentenwohnheim „Alfred Delp“ in Bayreuth.) │  Foto: bs Ausführlicherer Bericht:
http://blog.joseph-stiftung.de/2015/05/31/unternehmenspolitische-leitlinien-zum-umgang-mit-sozial-schwaecheren-mietern-und-bewerbern/