Aktuelles

Größte Wohnungsbaumaßnahme des KWS Regensburg in seiner 66-jährigen Unternehmensgeschichte

23.05.2015

Rund 7,3 Mio. € investiert das Katholische Wohnungsbau- und Siedlungswerk der Diözese Regensburg in eine integrative Wohnanlage hinter dem Regensburger Caritas-Krankenhaus St. Josef an der Ecke Plato-Wild-Straße/Runtingerstraße. Damit ist dies die größte Wohnungsbaumaßnahme, die das 1949 gegründete Unternehmen bisher verwirklicht hat. Am 21. Mai 2015 fand das Richtfest statt. Der Bezug ist zum 1. Februar 2016 geplant.

Nach nur acht Monaten schon Richtfest auf der Großbaustelle an der Plato-Wild-Straße in Regensburg. Über den schnellen Baufortschritt freuen sich (von links): Diözesan-Caritasdirektor Dr. Roland Batz, Oberbauleiter Wunibald Heinl, KWS-Geschäftsführer Ludwig Gareis, Architekt Joachim Peithner, Bauleiterin Ulrike Schmidkonz, Bauunternehmer Christian Bauer und KWS-Geschäftsführer Markus Jakob.  │  Foto: bs Es entstehen 39 frei mietbare Wohnungen unterschiedlicher Größe - insgesamt rund 2.100 m² Wohnfläche. Darüber hinaus werden in einem eigenen „Caritas-Trakt“ mit etwa 500 m² Apartments und Büros für die Behindertenhilfe des kirchlichen Wohlfahrtsverbandes zur Verfügung stehen. Der Caritasverband für die Diözese Regensburg e. V. hat seine Miete schon 25 Jahre im Voraus bezahlt ...

> ausführliche Berichterstattung:
http://www.kws-regensburg.de/berichte/alles_steht_bestens_beim_richtfest_bezug_der_neuen_mietwohnungen_in_der_regensburger_plato