Aktuelles

Entscheidende personelle Veränderungen im St. Gundekar-Werk

18.01.2011

In der St. Gundekar-Werk Eichstätt GmbH hat es zwei wichtige personelle Veränderungen gegeben. Zum einen fand ein Generationenwechsel in der Leitung der Vermietungsabteilung statt und zum anderen in der Gesellschaftervertretung durch das Bistum.

Seit  1. Januar 2011 leitet Sebastian Pietz die Haus-, Mietwohnungs- und Wohneigentumsverwaltung. Nach 16 Jahren im St. Gundekar-Werk und insgesamt 39 Jahren in der Wohnungswirtschaft  trat die bisherige Abteilungsleiterin und Prokuristin Ingeborg Müller in den Ruhestand. Eines der größten Projekte, das mithilfe ihres Wissens und ihrer Erfahrung erarbeitet wurde, ist das neue, intelligente Lebensraumkonzept in Ingolstadt-Hollerstauden. Mit Freude hat sie die Modernisierung zahlreicher Wohnanlagen begleitet. Die leidenschaftliche Opernbesucherin wird ihre Kompetenz auch im Alter nicht ruhen lassen. Künftig möchte sie sich in ihrer Kirchengemeinde ehrenamtlich engagieren.

Ihr Nachfolger, der 30-jährige Sebastian Pietz, ist Dipl.-Immobilienwirt. Vor acht Jahren begann er seine Tätigkeit im St. Gundekar-Werk als Direktionsassistent. Seine Mitarbeiter schätzen ihn aufgrund seines offenen, sachlichen und fairen Umgangs. Ebenso wird ihm sein „guter Draht“ zu Mietern und Eigentümern helfen, die Entwicklung des St. Gundekar-Werks positiv zu gestalten.

Ein weiterer wichtiger Wechsel hat sich im Aufsichtsrat ergeben. Der Hauptgesellschafter der St. Gundekar-Werk GmbH ist die Diözese Eichstätt. Da zum 1.September 2010 Domkapitular Leodegar Karg, der langjährige Leiter der Finanzabteilung der Diözese Eichstätt, sich altersbedingt aus der Bistumsleitung zurückgezogen hat, schied er auch aus dem Aufsichtsrat des St. Gundekar-Werks aus. Bischof Dr. Gregor Maria Hanke OSB ernannte Domdekan Willibald Harrer zum neuen leitenden Finanz- und Baudirektor. Er führt zwei Ressorts, weil auch Diözesan- und Universitätsbaumeister Karl Frey schon im März 2010 in Ruhestand getreten war. Domdekan Harrer ist neuer Gesellschaftervertreter der Diözese Eichstätt für das St. Gundekar-Werk. Diese Aufgabe ist für ihn ein „alter Hut“: Als Caritasdirektor hat er bereits den zweiten Gesellschafter des St. Gundekar-Werks, den Diözesan-Caritasverband, viele Jahre repräsentiert.   |   Prz 

 

 

leodekar karg_verabschiedung.JPGVerabschiedung von Domkapitular i. R. Leodegar Karg aus dem Aufsichtsrat der St. Gundekar-Werk Eichstätt GmbH : (von links) Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Werner Richler, das neue Aufsichtsratsmitglied Domdekan Willibald Harrer, der frühere Bischöfliche Finanzdirektor Leodegar Karg, der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende  Karl Frey sowie Geschäftsführer Peter-Stephan Englert.